72 Kommentare zu “Ich bade gerade mit DanKlorix”

  1. Das mit der Bleiche interessiert mich . WIeviel nimmst du denn davon ins Wasser? Brennt das auf der Haut?

    Und sonst machst du nichts weiter außer desinfizieren?

  2. Fiesel habe ich noch nie gehört, ist aber witzig.

  3. Hallo!

    Ich bade seit kurzem auch in DanKlorix und wünschte, ich hätte damit früher angefangen. Ein Glas (ca. 0,2) auf ein Vollbad. Und es ist komisch, ich habe mal Leistungsschwimmen gemacht, war also um die 4-5 mal in der Woche im Chlorwasser, und damals ging es meiner Haut ziemlich gut. Den Zusammenhang merke ich erst jetzt!

    Außerdem find ich die Bleichebäder angenehmer als die auch helfenden Bäder in Totem Meer Salz. DanKlorix brennt nicht, auch nicht auf offenen Stellen.

    Mit den Cremes kann ich ebenfalls nur zustimmen. Ich hab so viele Salben benutzt, in jeder Kur hat man mir gesagt, es müsste alles schön fettig sein… ich halte das für Schwachsinn. Meine Haut war so überfettet und die Poren so zu, dass sie kaum noch was aufnehmen konnte. Ich sollte auch irgendwann mal eine Art Teercreme ausprobieren. Ich roch wochenlang wie frisch asphaltiert und meine Haut wurde so lichtempfindlich, dass ich super schnell Sonnenbrand bekam. Sowieso gilt NICHT: viel hilft viel. Und nicht die Teuersten sind die Besten.

    Noch ein Tip: Unverträglichkeiten. Mir wurde immer gesagt, ich hätte keine Lebensmittelallergien. Allerdings wurde nie alles getestet und wenn ein Produkt nur schwach anschlug, wurde es einfach übergangen. Ich hab dann selbst über Monate einen Ernährungsplan geführt und danach Pricktests gemacht. Und ich habe viele Unverträglichkeiten. Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, ist alles auch viel besser. Es gibt keine Hardcore Schübe oder zu geschwollene Gesichter mehr.

    So, das war ein kleiner Bericht am Rande.
    Alles Gute!

  4. Natriumhypochlorit-Lösung bekommt man übrigens auch in der Apotheke, meistens dürfte es von Hedinger sein.
    Genauso gut kann man aber auch DanKlorix nehmen. Die klassische Variante in der blauen 1,5-Liter-Flasche enthält ca. 3%ige Natriumhypochlorit-Lösung und im Gegensatz zu anderen Chlorbleichen keine Zusatzstoffe.

    In einigen Foren las ich von Leuten, die ‚irgendein Zeug mit Clor‘ – möglicherweise noch in größeren Mengen – verwendet haben und sich nachher über die Hautreaktionen wunderten. Davon kann man natürlich nur abraten. Bitte vorsichtig sein mit solchen Chemikalien, Dosierungs- und Inhaltsangaben berücksichtigen! Zur Vorsicht ist auch bei Kombinationen mit anderen Badezusätzen geraten, wobei Waschmittel und Seifen unbedenklich sind.

  5. Hallo,

    hört sich alles sehr positiv an. Möchte ich auch probieren. Wieviel muss man denn vom DanClorix auf eine volle Wanne nehmen?

    Gruss Oli

  6. Danke tiff… werde es so bald wie möglich testen. würde mich freuen wenn ich mehr von euch höre, ob es bei euch was gebracht hat oder auch nicht…

  7. Falls das mit der Ernährungsumstellung von Interesse ist, …es ist ein langer Prozess. Ich esse jetzt schon seit 3 Jahren anders und finde ab und an immer noch Lebensmittel, auf die ich reagiere.
    Am besten fängt man mit einem kleinen Buch an, dass überall hin mitgenommen wird. Dort schreibt man genau rein was man isst, jede einzelne Zutat wenn man kocht und wie sich die Haut oder sonstiges verändert. Dann muss nach und nach alles einzeln getestet werden.
    Bei mir fing es damit an, dass ich nach dem Frühstück immer Niesanfälle bekam und meine Augen tränten. Es lag an Milch und Weizen. Ein paarmal schwoll mein Gesicht total zu. Der Grund war Roggen und Mandeln. Wenn ich z.B. eine Mandel esse, passiert nix. Esse ich eine ganze Packung Marzipan, sehe ich am nächsten Tag aus wie ein Luftballon. Von einer vollen Tüte Macadamia Nüssen musste ich mich mal übergeben. Von Holunder krieg ich Herpesbläschen.
    Es ist nicht einfach alles rauszufinden. Mittlerweile hab ich so viel erkannt, dass ich SEHR vieles nicht essen darf. Brot backe ich aus Reismehl und Sonnenblumenkernen selbst, mal eben was unterwegs essen ist bei mir nicht drin. Bäckerei, Fast Food, …vieles geht nicht, ausser Pommes. Majo auch nur bedingt, in der gekauften Variante steckt oft Senf mit drin. Senf geht auch nicht.
    Weil meine „No Go“ List so lang ist, sündige ich manchmal. Wenn ich ausessen gehen oder so. Dafür hab ich meine Notfallkortisoncreme.

    Zu den Bädern: ich wechsle jetzt Totes Meer Salz und Chlor ab. Nur Danklorix trocknet die Haut zu stark aus.

    Viele Grüsse!

  8. Auf eine ähnliche Weise – aber schonender – mit Hilfe des Oxidationsmittels Hypochlorige Säure und Hydroxyl-Radikalen funktionieren diese Salzbäder mit Elektrolyse-Zelle für zuhause. http://www.sodermatec.de Sie durchbrechen den Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen, Bakterien, mehr Juckreiz. Und trocknen die Haut dabei nicht aus.

  9. Hallo Susanne,

    bei der Elektrolyse entsteht Natriumhypochlorit. Inwiefern ist das schonender, als Natriumhypochlorit-Lösung zu verwenden? Den Geldbeutel scheint mir jedenfalls DanKlorix eher zu schonen. 😉

    dan

  10. Ich muss sagen ich hatte meine Bedenken aber als sehr schwerer ND Patient [Seit Geburt, heute 30ig] der die Fahnenstange der Schulmedizin schon lange erreicht hat schien mir das Risiko einer möglichen leichten Verätzung doch gering im Vergleich zu dem was ich meinem Körper über die Jahre mit Kortison angetan habe. Und siehe da es war wie ein Bad im Wasser. Keinerlei brennen oder ähnliches. Erst nach dem 2. Anlauf kann ich jetzt von einer Entspannung berichten. Nicht das der Juckreiz komplett verschwinden würde oder alles über Nacht verschwindet aber trotz Verzicht auf jegliches Entzündungshemmendes Präparat (ausser Panthenol, Zink und Niacin in meiner Salbe) geht die Entzündung rapide zurück. Und ich muss sagen ich bin am ganzen Körper, ohne Ausnahme, mit dem ganzen „beschenkt“. Werde das ganze jetzt weiter beobachten und dann gegebenenfalls in den diversen Foren nochmal was dazuschreiben denn ich denke hier sollte man dann auch den anderen mehr Mut machen das zu probieren. Viel Unterschied zu Ansätzen wie Kaliumpermagnat ist da nunmal auch nicht.

  11. Hallo,

    ich bin privat als Blogger unterwegs und Neurodermitiker. Aktuell teste ich eine Badewannensonde von Sodermatec. Damit ist es möglich, das Tote Meer in die heimische Wanne zu holen. Ich habe dazu einen Bericht inkl. Video auf meinem Blog erstellt und bin von dem Gerät bislang begeistert:
    http://www.splitt-it.de/2011/01/16/holt-euch-das-tote-meer-in-eure-badewanne/

    Ich erstelle noch einen Erfahrungsbericht, dieser soll dann nach Abschluss der Testphase auch das Ergebnis zeigen, wie die Sonde mit hilft… Das ist natürlich bei jedem anders, wer kennt es nicht, dem einen hilft es, dem anderen nicht. Was ich aber an der Sonde toll finde ist, dass man es 4 oder 6 Wochen kostenlos testen kann… Das nenne ich Service und vertrauen ins eigene Produkt und ist für sich sprechend…

    Vielleicht hilft es Euch…

    Liebe Grüße
    Olli

  12. Ich halte garnichts von Deiner Idee. Das ist ja wie Pest mit Colera vertreiben. ich glaube das ist nicht gut für Deine restliche Haut.
    Jedoch glaube ich an eine besserung durch desinfektion. Versuche es mit kolloidealem Silber. Das desinfiziert auch und tut dir nichts…

  13. […] eingeht. Und zum Natriumhypochlorit und Neurodermitis habe ich beim Googeln folgendes gefunden: Ich bade gerade mit DanKlorix – Ein Artikel von Allerleirauh, dem atopischen Weblog Zudem soll Salzwasser gut bei Neurodermitis sein. Habe ich alles, wie gesagt, aus dem Netz und […]

  14. Bin zum Glück nicht mit der vollen Neurodermitis gesegnet sondern nur mit einem unschönen Handekzem( gleicher Themenkomplex aber um Welten milder) das bei mir Arbeitsbedingt durch Exposition mit Nickel immer wieder unregelmäßig ausgelöst wird, mal gehts ein Jahr gut, mal hab ich drei Schübe pro Jahr. Habe kleine wässernde Bläschen, die Haut schuppt ab und dazu massive Rötung und Juckreiz, wohl durch eine Sekundärinfektion. Der Arzt hat mich 6 Wochen mit Antibiotika und Cortisoncreme behandelt, ohne wirkliche Besserung. Ich habgestern mein erstes Handbad (3 Minuten) mit einer lauwarmen 0,5% Natriumhypochloritlösung gemacht. Effekt: eine Stunde danach zum ersten mal seit 6 Wochen ohne Juckreiz. Nach 3 Minuten konnte ich die tote Haut ohne Schmerz abreiben und hab dann nochmal 3 Minuten „nachgebadet.“ Dann die Hand aussenrum abgetrocknet und die entzündeten Stellen selbst normal an der Luft trocknen lassen um nicht gleich wieder Bakterien auf die wunden Stellen zu bringen.
    Jetzt seit 24 Stunden Beschwerdefrei und ich vertrag das eincremen der spröden Hautstellen zum ersten mal seit Wochen wieder. Mal sehen ob es so weiter geht! Dosierung: Ein Schnapsglas (2CL) auf einen halben Liter warmes Wasser.

  15. > Ein Schnapsglas (2CL) auf einen halben Liter warmes Wasser.
    Die Dosierung ist zu hoch. Richtig ist ca. 1ml DanKlorix auf einen halben Liter Wasser.

  16. Vorsicht mit DanChlorix. Vorsicht mit Chlor. Brom ist besser. Ich finde was du machst ist sehr experimentell Ich gehöre auch zum club. Asthma, Neurodermits, Heuschnupfen…….Hautarzt? Vergiss es! Als ex-chemie laborant habe ich mir eine eigene creme gemixt. Auf basis von MgSo (Magnesiumsulfat) und salz von „the great salt lake“ der sioux, hop, lakota und navajo indianer. Es prickelt wenn mann sich damit einreibt. Aber das ist ganz normal. Es fühlt sich gut an.

  17. Hallo tiff,
    seit einigen Jahren hat meine Tochter ND. Die Salben helfen nicht. Momentan hilft auch Kortison-Salbe nicht mehr wirklich. Wir haben mir Chlor angefangen.

    Ich würde mich brennend interessieren, wie es dir denn jetzt nach 2,5 Jahren geht? Machst du das noch? lange anhaltende besserung?

  18. Hallo!
    Ich bin froh, dass ich auf das Baden in Danklorix gestoßen bin!
    Ich finde es auch komisch, dass mein Hautarzt mir Ciclosporin verschreibt und nach zwei monatiger einnahme keine Besserung in Aussicht war.
    Nach fast 2 Jahren bekomme ich meine Superinfektion langsam in den Griff.
    Zum anderen hatte ich auch das Gefühl, dass das in der Nordseeklinik (Sylt) befindliche Schwimmbad (Natriumhypochlorit desinfiziert) mir sehr gut bekam.

    Nun… da ich regelmäßig Bilder von meiner Haut mache, werde ich diese in absehbarer Zeit veröffendlichen.

    Viele Grüße, Guido

  19. Hallo zusammen,habe heute von Dan Klorix gelesen !Mein Sohn ist 2 einhalb jahre alt und hat ganz schwer ND,kann man es bei ihm auch ausprobieren ?Ist zur zeit auf einer Reha auf Amrum,aber wie ich von meiner Frau gehört habe läuft da wohl auch nur alles nach schema F ab !Habe auch gutes von Siriderma creme gehört oder Regividerm-Marena creme !Würde mich als Vater der helfen möchte,über reichlich antworten FREUEN !Darfür schon mal vielen Dank !

  20. Hallo @Vater,
    wie du vielleicht im Artikel gelesen hast, wurde auch die ursprüngliche Studie mit Kindern durchgeführt. Falls dir Dan Klorix jedoch zu heikel ist, probiere es mit Zistrose, wie im entsprechenden Blog-Artikel beschrieben.
    Ansonsten findest du im Blog auch einige Artikel zum Thema „Cremes & Salben„, doch kommt man da nicht um das Ausprobieren herum, denn Neurodermitiker sprechen mitunter sehr unterschiedlich auf die gleichen Cremes an.

  21. Hi,
    Mich Würde jetzt nach vier Jahren einmal interessieren ob du diese Bäder immer noch nimmst. Oder nimmst du nur noch das Desinfektionsmittel?
    Reagiert deine Haut noch auf dem Bleicher, Ist sie inzwischen trockener als noch vor vier Jahren?

    Danke
    Viele Gruesse
    Jens

  22. hi leute , coole idee mit dem natriumhypochlorid, gerade gestern hatte mir ein freund erzählt das er das bei seinen tieren benutzt (zucht) falls sie ne pilzige stelle haben. ich hatte in diesem zusammenhang eigentlich nach einer geeigneten hausmanns-methode gegen nagelpilz gesucht.

    ich wollte jetzt aber trotzdem noch schreiben weil ich auch gute acht jahre lang neurodermitis hatte, 15 grosse flatschen am körper, teilweise der ganze unterschenkel nässend-blutig-schwammig, dazu nagel-psiorasis und andauernt wechselnde hände-spezifische verschiedene exeme. also schon n bischen heftiger.

    was mir geholfen hat ist !!!akribisch!!! jede form von künstlichem zucker zu vermeiden. keine cola , keine fanta , kein zucker in tee , kein eis keine kekse keine schokolade NICHTS! nur zucker aus früchten ist ok.

    ich bin heute fast so gut wie beschwerdefrei, mit schönen rosa figernägeln (alle paar monate mal eine kleine stelle an einem nagel, weil ich doch schwach wurde und etwas süsses gegessen habe).

    das könnte euch auch helfen. ich bin froh das ich das ich es im endeffekt durch die nagelpsiorasis heraus gefunden habe , denn die reagierte schnell auf zuckerkonsum und konnte so von mir als indikator genutzt werden, 3 bis 4 monate hatte es gedauert bis ich die umstellung wirklich geschafft hatte mit zusätzlich dem verzicht auch noch dämlicher kritik von aussenstehenden.

    mfg

    alex

  23. hallo zusammen,

    wie lange badet man denn in der bleiche und gibt es noch mehr erfahrungen von anderen?hab irgendwie bedenken mich in dan klorix zu legen…

  24. Hallo tiff,

    zunächst einmal vielen Dank für das Zusammentragen der vielen hilfreichen Tipps und Informationen auf deiner Seite! Es freut mich sehr, dass du es geschafft hast, deine Neurodermitis in den Griff zu bekommen!

    Habe meine momentan von heftigen Schüben gezeichneten Hände gestern zum ersten Mal in DanKlorix gebadet und die Hände haben danach ganz schön gekribbelt. War mir nicht ganz sicher, welche Art von Pflege ich danach am Besten auftragen soll – eher fettreich oder eher feuchtigkeitsspendend (oder Beides?)?

    Nutze momentan normalerweise Aloe-Saft für die Feuchtigkeit und je nach Hautzustand zusätlich noch etwas Oliven- oder Sesamöl für die Fett-Komponente. Habe zum Aloe-Saft gesagt bekommen, dass er neben dem Spenden von Feuchtigkeit noch dafür sorgt, dass die Wirkstoffe aller zusätzlich aufgetragenen Pflegemittel (bspw. der genannten Öle) tiefer in die Haut einwirken können – was ja bei Natriumhypochlorid wahrscheinlich eher unerwünscht ist, oder?

    Hättest du da vielleicht eine Empfehlung (wäre wg. der Reizung vielleicht die von dir in „Hipp war gestern“ genannte Wundschutz-Creme angebracht)?

    LG

    Christian

  25. PS:

    Nur zur Klarstellung: Habe das Bad gut vertragen (Haut war heute schon besser), dosiert habe ich wie im unten stehenden Link beschrieben mit 0,005% (5,4 ml DanKlorix auf 3 l Wasser).

    Konnte leider die im Link genannten Cremes nicht verwenden (meine Haut wird durch Urea eher gereizt). War mir jetzt nicht sicher, ob das Kribbeln eine Reaktion auf das Chlor oder eine eventuell falsche Pflege danach war.

    Foren-Link: http://www.neurodermitisportal.de/forum/leidens-erfolgsgeschichten/mein-chlorexperiment-t2571.html#post36303

  26. Danke für die schnelle Antwort, die Idee mit der Creme-Übersicht finde ich toll!

    Die Struktur meiner Haut ist momentan gut (geschlossene Oberfläche, kaum Schuppenbildung, kein Nässen) – es ist nur noch eine Rötung der am vorletzten Wochende extrem aufgescheuerten Handrücken gegeben (bin fast ausschließlich an den Händen betroffen, dort aber massiv).

    Schließe aus deinen Hinweisen, dass deshalb im Moment eher die reichaltigen Cremes (Zartcreme sowie die Wind & Wetter Creme) angebracht wären – korrekt?

    Gruß,

    Christian

  27. Hey,

    Ich habe auch immer wieder Probleme mit einem Ekzem an den Fingern. Dies zählt auch unter Neurodermitis. Da es bei mir momentan wieder recht offen und entzündet war, habe ich nach Methoden gesucht um die Haut etwas zu beruhigen. Ich stimme mit den Erkenntnissen hier vollkommen überein insbesondere, dass Desinfektion helfen kann. In dem Zusammenhang viel mir ein, dass ich schon vor ca. 3 Jahren den Eindruck hatte, dass ein bestimmtes Händesinfektionsmittel meine Hände bessert. Nachdem ich jetzt in dieser etwas schlimmeren Phase mit meiner Kortisionsalbe nur mäßige Erfolge hatte, wollte ich das Chlorbaden nochmals versuchen. In dem Zusammenhang habe ich auch das Händedesinfektionsmittel verwendet. Nach nur 2 Tagen mehrmaliger Anwendung, sind meine Hände wieder so gut, dass ich das Chlorbaden erstmal nicht für notwendig halte. Dabei viel mir auf, dass das Desinfektionsmittel insbesondere gegen den Staphylococcus aureus hilft – was ja auch die Ursache für die Wirksamkeit der Chlorbäder sein soll. Das Mittel ist Händedesinfektion von Impresan – gibt es für ca. 2-3 € bei DM. Ob es euch hilft weiß ich nicht, ich möchte nur meine positiven Erfahrungen teilen.

    Vg Simon.

  28. Hallo, ich leide seit einegenJahren an einem Handekzem. Seit kurzem bekam ich immer häufiger den Rat die Hände in Natriumhypochlorid zu baden. Nur kenne ich mich bei der Dosierung nicht aus und ein Mathegenie bin ich auch nicht. Leider. Habe mir vor kurzem Natriumhypochlorid 0,1% aus der Apotheke geholt, da ich mit DanKlorix nicht ranmöchte. Wegen der Zusatzstoffe. Kann mir jemand die Dosierung auf 2 Liter Wasser geben. Muss man die Haut anschließend waschen?
    Lieben Dank für euere Antworten.
    Sakis

  29. Hallo Sakis,

    die Orginal Studie war 6%-ige Lösung mit 125ml auf 150 Liter (40Gallons). Wenn du das auf 1 Liter mit 0,1 prozentiger Lösung umrechnest, benötigst du 0,05 Liter bzw. 50 ml Hypochlorid auf 1 Liter Wasser. Die Angabe ist natürlich ohne Gewähr – am besten nachrechnen.

  30. Danke das ist schon mal was. Aber ich glaube die Rechnung ist etwas falsch. Also meine Rechnung ist wenn 6% 125ml auf 150 Liter kommen und ich das durch 100 nehme kommen 6%ige 1,25ml aif 1,5 Liter. Da ich 1% Natriumhypochlorid habe nehme ich 1,25 X 6 = 7,5 ml auf 1,5 Liter. Richtig? Wie gesagt ich bin kein Rechengenie wenn ein Fehler dabei ist, helft mir bitte.
    Lg Saki

  31. Sakis, du schriebst zuvor, du hättest Natriumhypochlorid 0,1%, jetzt schreibst du von 1%, vorher fragtest du nach der 2-Liter-Dosierung, jetzt rechnest du mit 1,5 Litern. Da ist es nicht verwunderlich, dass du auf ein anderes Ergebnis kommst.

    Bei 1%iger Lösung sind es 10ml auf 2 Liter, bei 0,1%iger sind es 100ml.

    Soweit alles klar? 😉

  32. Stimmt, ich hatte mich zuvor verschrieben. Ist mir nicht aufgefallen. Ich weiß auch nicht wie ich auf 0,1% komme. Was manchmal eine Komazahl anstellen kann. Vielen Dank nochmal.
    Gruß Saki

  33. Hallo,

    durch jemanden auf facebook der mir den Artikel des Chlor-Versuchs gezeigt hat bin ich dann hier auf deine Seite gestoßen. Obwohl ich noch nicht alles gelesen habe, möchte ich mich bedanken für deine Mühe hier, das du anderen Betroffenen echt hilfst damit und Mut machst.

    Ich selber bin nicht betroffen aber leider meine kleine Tochter-sie ist 8 Monate.

    Zum Glück hat es sie nicht sooooo schwer erwischt. Sie kratzt sich nicht blutig und hat keine offenen stellen, aber rötungen am ganzen körper momentan. vielleicht auch durch das zahnen, das wetter…ich weiß es nicht 🙁

    habe 7 monate voll gestillt-ernährung kann es also doch nicht sein…. es ist immer ein auf und ab, völlig symtomfrei waren wir noch NIE!!! außer die ersten 3 monate 🙁

    ich möchte das nun auch versuchen mit dem chlor und hoffe das es auch bei uns wirkt. die anderen sachen werde ich auch alle testen. bin auch schon etliche cremes durch von günstig bis teuer.mal hilft dies mal jenes aber nichts konstant 🙁

    Viele Grüße!

  34. Hallo,
    vielen Dank für Deinen Blog.
    Ich habe habe nach Deinen Beschreibungen eine ähnliche Erscheinungsform der Neuro (erst weiße Punkte die rot werden, dann rot, dann offen…)

    Habe nun das erste mal mit Danklorix gebadet bei einem akuten heftigen Schub (Kortisontabletten haben nicht angeschlagen).
    Vielleicht auch in Verbindung mit dem Kortison… einmaliges Baden war ein halbes Wunder. Alle Punkte die nicht bereits offen waren sind über nacht verschwunden (nachdem sie nach dem baden mega-rot waren).

    Mache mir noch nicht zu viel Hoffnung… aber bleibe am Ball…

    Ich hatte bedenken wg. Danklorix und der Zusammensetzung (wg. ggfs. anderer Stoffe drin und bin auf das gestoßen:
    Aqua, Sodium Carbonate, Sodium Hypochlorite, Sodium Hydroxide, Sodium Metasilicate (http://detergentregulation.com/_pdf/200/Dan%20Klorix.pdf)

    Bin kein Chemiker aber ggfs. sind Sodium Metasilicate nicht so toll…

    Man kann das Sodium Hypochlorite auch als Mittel für den Pool erwerben (bei der Buch 10 EUR für 6 kg mit 13% Konzentration… das habe ich mal gemacht).

    Damit halte ich das ganze doch für eine harmlose Sache, wenn man die Dosierung einhält…

    Ich drücke Euch allen fest die Daumen… (und fallt nicht auf Quacksalber rein).

  35. Sehr gut gegen Neurodermitis ist auch die Crema Desodorante Deporte (kann bei Amazon bestellt werden). Ist zwar auch als Deo zu verwenden (übrigens das beste Deo der Welt), kann aber auch gegen Schuppenflechte und Neurodermitis verwendet werden.

    Inhaltsstoffe: ácido bórico (Borsäure)
                         óxido de zinc (Zinkoxid)
                          excipientes (Arzneiträgerstoffe)

    Boraxsalz gilt nach wie vor als ein geradezu klassisches Heilmittel bei Psoriasis. Borax verbessert die natürlichen Hautfunktionen und lindert alle Symptome der Schuppenflechte. Besonders in homöopathischer Form zeigt sich die Wirksamkeit in seiner ganzen Bandbreite.

    Zinkoxid hat eine entzündungshemmende, austrocknende Wirkung und lindert den Juckreiz. Eine Zinkpaste fördert daher die Wundheilung. Zink ist ein beliebter Zusatzstoff für Cremen für Menschen mit Hautproblemen.

  36. Hallo an alle Leidgenossen,
    das is ja alles super interessant, was ich hier lese. Witzigerweise habe ich vor ein paar Jahren begonne, sämtliche Wäsche beim waschen zu desinfizieren. Irgendein „Bauchgefühl“ hat sich gemeldet, als ich undesinfizierte Wäsche angezogen hab. In dieselbe Richtung geht ja auch euer Versuch. Jetzt eine Sache, die ich leider nicht richtig rausgelesen habe (oder übersehen):
    duscht ihr euch nach dem DanKlorix Bad nochmal ab? Wascht ihr es quasi runter, oder lasst ihr es auf der Haut? Falls ihr euch abduscht, mit oder ohne Seife?
    Wäre nett, wenn ihr mir dies beantworten könntet.

    Danke schonmal, Birgit

  37. Hi tiff,

    bin gerade durch Zufall auf Deinen tollen Blog gestoßen. Das Bleichebad interessiert mich sehr, aber ich habe Angst, nicht das richtige Produkt zu erwischen. Könntest Du hier verlinken, was Du genau verwendest? Falls das nicht geht wegen Werbung und so, gerne auch per Mail.

    Viele Grüße
    Goldilocks

  38. Hallo Tiff,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. So konnte ich heute schon „mit Dan“ in die Wanne gehen. Ich habe 200ml genommen, aber ich glaube, insgesamt hatte ich zu wenig Wasser. Es hat doch arg nach „Pool“ gerochen und an einigen Stellen etwas gebrannt.
    Jetzt bin ich gespannt auf morgen….

    Goldilocks

  39. Hallo!
    Bin durch Zufall auf einen Forumsbeitrag zu dem Thema von dir gestoßen und von dort aus auf deine Seite. Mein Sohn (1 Jahr alt) hat Neurodermitis seit er 4 Monate alt ist. Momentan haben wir nach der MMR Impfung einen ganz ganz fiesen akuten Schub bekommen und der komplette Schulterbereich, die Brust und die Arme sehen ganz schlimm aus, teilweise offen und doll angeschwollen. Cremen tun wir ohnehin morgens und abends, derzeit mit Roche-Posay Lipikar, bislang die einzige Creme die Juniors Juckreiz wirklich lindert bzw. komplett verschwinden lässt. Kortisonsalbe hilft bei dem Ausmaß leider überhaupt nicht. Da diese Studie ja schon mit kleinen Kindern gemacht worden ist, habe ich beschlossen meinen Junior auch mal in solch ein Bad zu stecken… Das mit dem Spray war auch sehr hilfreich, das werd ich auch holen. Mal schaun was passiert – Schlimmer kann das Hautbild eh nicht werden. Dosierungsanleitungen habe ich notiert, aber hol das Zeug dann doch besser in der Apotheke. Man weiss nie was in den normalen Reiniger noch so drin ist, was vielleicht nicht unbedingt deklariert worden ist… Ich werde Fotos von jetzt und von später in regelmäßigen Abständen machen. Sollte es dieeeee Lösung sein, werde ich hier und überall anders nochmal berichten, vor allen Dingen den dutzend Haut- und Kinderärzten, Dermatologen und sonstigen Quacksalbern, die wir bereits besucht haben 😉
    Erstmal danke für den Tipp!

  40. Hallo Leidensgenossen,

    hab auch vorgestern zum 1. Mal ein Handbad mit DanKlorix blau gemacht (1 1/2 Verschlusskappen auf ca. 10 ltr. Wasser) und kann schon eine kleine Besserung feststellen. Die Hand juckt nicht mehr und die Fingerknöchel heilen langsam ab.
    Ich schlag mich auch seit Jahren mit der ND rum, aber seit knapp nem Jahr ist die sehr hartnäckig an den Armen. Und neuerdings hab ich eben n großflächiges Handexzem. Ich steh ja auch auf dem Standpunkt: Arzt ? No way!…Da gibts eh nur Kortison und keine Hilfe…Goldnerz ist zwar teuer, aber kann man sich auch selbst kaufen. Mir hats ganz gut geholfen…
    Ich werds mal weiter beobachten udn hoffe, dass es irgendwann verschwindet.

    Grüße und kratzfreie Zeit

  41. Hallo alle Zusammen, bin froh,diese Seite gefunden zu haben.
    Mein Mann leidet seit einiger Zeit an Knötchenflechten am ganzen Körper, welche mit der Zeit wie eine schlimme ND aussehen (Bläschen, offene Stellen, Jucken). Unser Hausarzt und der Hautarzt meinten, dass das von alleine weg geht, so in 5-6 Monaten, wirksame Therapien gäbe es auf jeden Fall keine. Man könne evtl. noch Kortisoncreme versuchen,wenn man sich das denn unbedingt antun möchte. Und immer schön fett eincremen. Und alles wurd immer schlimmer!
    Neulich war ich wieder mal bei meinem Heilpraktiker und habe so nebenbei meinen Mann und seine „Arzterfahrungen“ erwähnt. Er schüttelte nur den Kopf und riet meinem Mann zu Bädern in Meersalz und DanKlorix/ Eau Javel, alle 2-3 Tage und eincremen mit 1% Kamillenölcreme von Hewert.
    Jetzt, EINE WOCHE ! später kan ich nur sagen: es Hilft !!!!!!! Die Entzündungen gehen zurück ohne die Haut auszutrocknen. Die Wunden haben sich geschlossen, nässen und jucken nicht mehr, Ekzeme klingen ab.
    Vielleicht kan ich ja mit diesem Beitrag auch ein bisschen helfen.
    Grüß Euch , Chrissi

  42. hallo an alle,
    lese gerade euren blog. möchte für all die vorsichtigen meinen kommentar liefern. ich habe aus spezifischen gründen immer wieder mit fußpilz zu tun und in erinnerung an schwimmbäder fiel mir natürlich auch chlor – danchlorix ein und damit zu experimentieren. zum kern; ich tauchte meinen betroffenen fuß darin schon mindestens 50mal für über 30 minuten ein und habe üüüüberhaupt keine negativen veränderungen bemerkt. wohlgemerkt danchlorix pur!!! grundlage meines mutes war deutschland; wenn von danchlorix ein hauch von gefahr ausgehen würde bekäme man es nur nach dreijähriger schulung mit zertifikat und gültigem waffenschein in die hand 😉
    euch allen viel erfolg bei eueren experimenten, erhardwilly

  43. Hallo an alle.
    Hatte nach etwas fuer Nagelpilz gesucht u. bin dabei hier gelandet.
    Finde die Bleiche Baeder sehr interessant u. werd das fuer meine Fuesse auch mal probieren.
    Hab seit Jahren auch ein Ekzem das kommt u. geht. Ist aber glaub ich keine ND.
    Im gleichen Boot wie so viele von Euch…ne Schublade voll Cremes die nix geholfen hatten…
    Die einzige Creme die den Juckreiz besser machte u. soweit ich es mir einbilde auch das Abheilen, war witziger Weise eine aus der TV Werbung die mein Mann vom Supermarkt mitgbracht hatte.
    Ich lebe in Canada u. weiss nicht ob ihr die drueben auch bekommen koennt. Man sie Amazon.com bestellen.
    Dachte ich erwaehne es mal…es ist Miracle Foot Repair von Miracle of Aloe. Gibt es auch als Handcreme.

    LG aus Alberta an alle u. viel Erfolg mit allem was ihr probiert!

  44. Hallo ihr Lieben,

    ich leide seit dem Kleinkindalter an Neurodermitis, ich war viele Jahre symptomlos und habe ohne Bedenken meine Ausbildung zur Masseurin/Med. Bademeisterin abgeschlossen. Nach 5 Jahren im Beruf (und wie ich glaube nach einer allergischen Reaktion auf Penicellin, welches mir von meinem Arzt aufgrund einer Seitenstrangangina verordnet wurde – hat mir vllt die Darmflora komplett zerschossen?) bekam ich ein Handekzem, das volle Programm: endweder stark juckend-nässend oder trocken aufreissend… irgendwann dann auch an den Füssen später dann an Bauch und Rücken, quasi überall AUSSER im Gesicht. Ich habe ein dreiviertel Jahr meinen Beruf weiter ausgeübt, weil ich dachte/hoffte, es wird schon wieder weggehen…obwohl ich immer Schmerzen hatte und das ständige Händewaschen hat es natürlich nicht besser gemacht. Ich habe aufgehört zu rauchen, mit Sport angefangen, meine Ernährung auf basisch umgestellt, Weichspüler weggelassen und Sensitiv Waschmittel benutzt ja und sogar meinen eigenen Urin getrunken, nichts von alledem hat geholfen! Es wurde nicht besser, im Gegenteil – zu allem Überfluss bekam ich eine Staphylokokken Infektion auf der Haut und steckte dann auch noch 5 meiner Patienten damit an :/… es war so furchtbar, ich hab dann nach 2monatiger Arbeitsunfähigkeit schweren Herzens meinen Job gekündigt, es war die Hölle für mich, weil ich diesen Beruf geliebt habe aber ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt auch nicht vorstellen wieder zu massieren, ich hatte zu viel Angst davor evtl. wieder jmd. anzustecken. Meine Haut wurde von Tag zu Tag besser. Ich war dann ein dreiviertel Jahr als Schwangerschaftsvertretung in einer Zahnarztpraxis und führte dort alle Tätigkeiten aus, welche eine ZFA auch ausübt… den ganzen Tag in Handschuhen, stänidges Händewaschen, desinfizieren, alles kein Problem, ich musste allerdings verschiedene Handschuhe ausprobieren (puderfreie Nitril Handschuhe mit Vitamin E waren dann super)… In der Zwischenzeit war ich natürlich auch in dermatologischer Behandlung und ein Allergietest hatte ergeben, dass ich gegen sämtliche Duftstoffe allergisch bin. Ich war kurz davor, eine neue Ausbildung zur ZFA zu beginnen, und plötzlich bekam ich ein Jobangebot als Masseurin. Erst ich zögerte, weil ich Angst hatte, es wird dann wieder so schlimm mit der Haut, nach langem überlegen sagte ich zu, weil ich dachte, ich muss es nochmal vesuchen, sonst werde ich es vllt mein restliches Leben bereuen (ich geb zu, ich konnte mich nicht so richtig mit dem Gedanken aufreunden auf ewig spucke wegzusaugen)… Ich bin jetzt knapp 7 monste in der Praxis – alles supi, ich massiere mit Avocadoöl, da in den gängigen Massagelotions natürlich überall Duftstoffe enthalten sind… hab ab und zu ein paar kleine offene Stellen aber nichts im Vergleich zu dem was vorher mit meiner Haut abging… ich bin früh aufgestanden und habe geweint, weil ich nicht verstanden habe, womit ich das verdient habe, die ganze Nacht am kratzen, tausendmal eincremen (Linola Fett im 700g Becher hat meine Haut davor bewahrt vor Spannung und Trockenheit aufzuplatzen), einfach nur noch Schmerzende Wunden, es war der Horror, es drehte sich nur noch um meine Haut, die Beziehung hat gelitten, ich war echt kein Mensch mehr… Ich hätte auch in Chlor gebadet 😀 Achja, ich habe übrigens wieder mit dem Rauchen angefangen, mit Sport aufgehört, ernähre mich total ungesund und wasche meine Sachen wie vorher 😀 ich weiss, dass ist total bescheuert aber beweist mir, dass es an all diesen Sachen nicht lag… letztendlich werde ich nicht zu 100% herausfinden, woran es letztendlich lag, dass es so ausbrach, ob das Penicellin, die Duftstoffe… wahrscheinlich ein Mix aus verschiedenen Faktoren…wichtig ist, dass man nicht aufgibt, was wirklich Kraft raubt aber manchmal ist es vllt nur eine Kleinigkeit!??

    Und hier noch eine Liste meiner anderen Befindlichkeiten:
    😀
    Äpfel, Birnen, Kirschen & Mohrrüben im rohen Zustand, Birke, Beifuß, Goldrute, Hollunder, chronisches Niesen, ich habe Spargel im Verdacht, da bin ich allerdings nicht 100% sicher, falls ich doch mal auf die Idee komme ohne Handschuhe zu putzen, rächt sich meine Haut spätestens am nächsten Tag…

    gegen Parfum bin ich komischerweise nicht allergisch 😀

    LIEBE GRÜSSE

    Ari

  45. Zufällig bin ich darauf gestossen: Bei Nagelpilz die befallenen Nägel kurz schneiden und jeden zweiten Tag mit einer Pipette Danklorix (ca. 3 Tropfen auf 1dl Wasser) aufbringen und trocknen lassen.

    Die Behandlung auch nach dem Rückgang des Pilzes nicht abbrechen. Höchstens die Intervalle vergrössern.

  46. Bin nach 2 Jahren und vielen Arztbesuchen durch Zufall auf das Chlor gestoßen. Ich bin überhaupt kein Schwimmbadgänger. Aber nach einem Kurzurlaub, das Hotel hatte auch einen Pool, in dem ich 2 x am Tag geschwommen bin, stellte ich fest, dass das Chlor mir hilft. Der Ausschlag war viel besser und es juckte auch nicht mehr. So habe ich im Internet recherchiert und bin auf diese Seite gestoßen. Ich werde heute die Eimermethode ausprobieren und die betreffenden Stellen abtupfen. Ich hoffe es hilft so gut wie das Schwimmbad – ich hasse Schwimmen! Danke für die viele Info hier. LG Angi

  47. Hallo,

    mir wurde Bleichmittel als Badezusatz heute von meiner Hautärztin empfohlen.
    Jetzt wollte ich fragen, ob auch Natriumhypochlorid funktioniert. Weil hier alle von Hypochlorit schreiben..

    LG, Hanna

  48. Hallo Hanna,

    es sind m.W. zwei Schreibweisen für den gleichen Stoff.

    Gruß.

  49. Hi,

    ich werde das ab heute testen und habe eine Frage:

    Da ich es auch im Gesicht habe, wollte ich gerne öfter „untertauchen“.
    Ist es für die Haare schädlich?

    Danke und viele Grüße
    Christopher

  50. Danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe es nun 2 mal gemacht, der Juckreiz geht definitiv zurück. Allerdings sind meine „Stellen“ sehr gerötet. Ich habe mich ein wenig belesen und die beste Lösung wäre eine zweifache Therapie: Erst das baden, gleichzeitig Antiekzematöse Therapie. Was könnt ihr da empfehlen?

  51. Hier in Melbourne empfehlen die Hautaerzte das bleach bath 2 x pro Woche zur Behandlung von Ekzem. Es hat mir sehr geholfen. Der Jukreiz ist schon gleich nach dem ersten Bad zurueckgegangen. Die Dosierung war 125 ml Haushaltreinigerbleichmittel auf eine halbe Badewanne Wasser. Es riecht nach Klor wie das Schwimmbad, brennt nicht auf der Haut oder Kopfhaut, aber etwas auf den Schleimhaeuten, wie eben auch Schwimmbadwasser. Also Augen, Nase and Mund zuhalten.
    Ausserdem wird empfohlen, Seife komplet zu vermeiden. Stattdessen soll ein seifenfreies Product verwendet werden. Es heisst pHioshex. Ich weiss nicht, ob es dies such in Deutschland gibt, aber ich bin sicher, dass meine Haut Seife tatsaechlich nicht vertraegt.
    Viel Glueck mit Euren Heilungsversuchen.
    Ps. Das Bleichmittelbad hilft auch gegen Hautpilz.

  52. Was bei mir sehr gut hilft ist antibakterielles Handgel aus dem Drogeriemarkt. Brennt zwar kurz etwas, aber der Juckreiz verschwindet schnell. Verzichte inzwischen auch völlig auf diverse Fettcremes und/oder Cortison, verwende eine ganz normale Körperlotion.
    Viele Grüße, Philipp

  53. Hallo tiff,

    war nun schon öfters auf deiner Seite und habe nun auch Chlor verdünnt auf eine ekzematöse Stelle am Lippenrand verwendet. Es hilft, die Rötung geht schnell zurück ( ganz doofe Stelle am Lippenrand). Nun war ich auf der Suche nach einer Creme mit Chlor, da ich ja nicht immer mit Wattepad und verdünntem Chlor unterwegs sein kann.
    Hast du Erfahrungen mit diversen Cremes? Habe ein von Bepanthen gefunden.

    Lieber Gruß
    Carmen

  54. Hallo ich wollte leider nochmal nach der genauen dosierung von Danklorix frage ndenn irgendwie habe ich nun verschiedene Angaben hier gefunden:
    2cl auf einen halben Liter Wasser
    5,4ml auf 3l Wasser
    0,05l auf 1 Liter Wasser
    Was ist nun richtig?

    Ich wollte gestern das Wundspray von Hansaplast kaufen, leider wollte mir die Apothekerin es nicht geben da mein Sohn erst ein JAhr alt ist und es unter 2 Jahren nicht getestet wurde und da es ein Medizinprodukt ist welches diese Angabe unter 2 Jahren nicht geeignet enthält hat sie mir abgeraten. Habt ihr da Erfahrungen gemacht bei unter 2 Jährige? Ich will meinem Kind ja auch nicht schaden. Ich hatte ihn in der Vergangenheit öfter das von Optisept rauf gemacht aber so viel geholfen hat es eigentlich nicht. Das baden in Schwimmhalle hat ihm bis jetzt am besten geholfen. Daher würde ich es zu Hause gerne mit dem Chlor versuchen. Wie ist es eigentlich wenn die Stellen offen sind. Tut es dann weh? Mein Kleiner hat es nur im Gesicht wie mache ich das da am besten? Abtupfen?
    Hoffe ich bekomme eine Antwort.

    Liebe Grüße

    Julia

  55. Hallo Julia, wir haben keine Erfahrung mit Kindern.

    Wir verwenden 2 ml Danklorix auf 1 Liter Wasser.

    Man kann das Gesicht auch eintauchen, aber Abtupfen ist bei Kindern vielleicht unproblematischer. Bei offenen Stellen kann es zu einem leichten Brennen kommen.

  56. Hallo ihr lieben.
    Ich habe jetzt erst die Seite gefunden. Muss das auch Mal ausprobieren, ich hab wegen der Neurodermitis auch nur Hautprobleme und deshalb auch immer mit Pickeln zu kämpfen deswegen. Jetzt habe ich nur das Problem dass ich keine Badewanne habe. Kann man das als eine tupflösung ebenfalls verwenden? Für abends zB ?

  57. Hallo.

    Hat von euch jemand Tattoos und schon öfter so ein Bad genommen? Verblassen dadurch di Tattoos?
    Lg und freue mich auf antworten

  58. Hallo Juliana,
    klar kann man auch tupfen, aber sei vorsichtig mit der Dosierung!

Einen Kommentar schreiben

Allerleirauh …

lautet der Titel eines Grimm'schen Märchens. Hier geht es jedoch nicht um Märchen, sondern um sehr reale Rauh(ware) – also den Pelz, das Fell, die Pelle – die Haut, insbesondere die atopisch erkrankte, das atopische Ekzem, landläufig auch Neurodermitis genannt.

Juckt Ihnen der Pelz?